fashion rules!

Im Bereich der Mode gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Gerade zu großen Anlässen sollte nicht zur herkömmlichen Kleidung gegriffen werden. Bestens Beispiel ist die Hochzeit, wobei in einem traumhaften Hochzeitskleid geglänzt werden kann. Doch nicht alleine das Hochzeitskleid ist entscheidend, sondern was Sie darunter tragen. Die passenden Hochzeitsdessous sind ebenso ein Highlight, wie das Brautkleid. Natürlich darf nur Ihr zukünftiger Partner einen Blick auf die exklusiven Stücke werfen.

Sie sollten bei Hochzeitsdessous nicht zu den bekannten weißen Baumwollhöschen und dem bequemen BH aus dem 90er-Jahren greifen, sondern Sie sollten sich spezielle Unterwäsche zulegen, die für diesen Tag gemacht ist. Besonders wichtig ist, dass Brautkleid und Dessous harmonieren. Beachten Sie zuerst die Farbe: Es sollten keine dunklen Töne genutzt werden, da sie sich gerne unter einem weißen Stoff abzeichnen. Vor allem, wenn Sie mit zarten Textilien oder transparenten Stellen arbeiten. Weiß, Creme und Pastell sind die richtige Wahl.


Nach der richtigen Farbe beachten Sie den Schnitt. Er sollte Ihre Figur umspielen und diese positiv unterstützen. Es sollte nichts eingequetscht werden und zu enge Wäsche ist ebenfalls Tabu. Immerhin tragen Sie die Unterwäsche den ganzen Tag und deshalb ist Komfort das oberste Gebot. Probieren Sie im Laden aus, ob die Wäsche gut sitzt und wie Sie sich darin bewegen können. Auch einige Wochen im Voraus ist es zu empfehlen, die gekaufte Unterwäsche erneut auszuprobieren. Gerne werden ein paar Kilos zu- oder abgenommen, worunter der Sitz der Unterwäsche leiden kann.

Als letzter großer Punkt ist der allgemeine Aufbau der Unterwäsche. Sie sollte unter dem Kleid nicht zu sehen sein. Deswegen sind dicke Träger bei einem trägerlosen Kleid ein großer Fehler, welcher den perfekten Hochzeitslook schnell verschandeln kann. Nehmen Sie eine Freundin beim Unterwäsche- und Brautkleidkauf mit und lassen Sie sie von allen Seiten überprüfen, ob keine Unterwäsche zu sehen ist. Auch den Blitzlicht-Test machen, dass dieser nicht durch den Stoff scheint.