Damals lagen die Unterschiede nur in der Qualität …

Bild kreativ minikleid stil kleid huefte korsett Klunker Joe

…der Stoffe und deren Verarbeitung. Die Hosen der Anzüge wurden in den 1930er Jahren weiter geschnitten, was der Silhouette eine gewisse Flexibilität verleiht. Der Patchwork-Stil der Hippie-Mode, bei dem verschiedenste Stoffe und Muster kreativ kombiniert wurden, zeugt von der Kreativität und Verspieltheit der Blumenkinder.

Auch Miniröcke und Minikleider mit weiten Ärmeln und grafischen Mustern waren sehr beliebt. Auf der anderen Seite entwickelte sich in München ein neuer Stil, der magische Realismus, der mit den politischen Intentionen der Neuen Sachlichkeit brach. Die Mode der 1920er Jahre war geprägt von einem nüchternen, maskulinen Charme und locker sitzenden Schnitten.

Hemdkleider vermeiden es, die Taille, die Brust oder die Hüften zu betonen, mit einem sehr niedrigen, sogar lässigen Schnitt, der geschlechtliche Gleichgültigkeit suggeriert. Der wichtigste Schritt in der Damenmode der 1920er Jahre war zweifelsohne das Verschwinden des Korsetts. Stattdessen trugen modebewusste Frauen Cocktailkleider oder Blusen mit geradem Schnitt.

Dank des Booms der Ard-Serie, Babylon Berlin. Die Antworten auf diese Fragen helfen Ihnen zu entscheiden, welches Kleid das richtige für Sie ist. Der Zweite Weltkrieg veränderte die Gesellschaft und ihre Kleidung erheblich. Bald gab es außergewöhnliche Modelle in Samt und Satin oder geprägtem Leder, die die Epoche bereicherten.

Damals lagen die Unterschiede nur in der Qualität …
Markiert in: