Im 21. Jahrhundert entwickelt die Welt der Mode …

Bild kleid stil tunika passform fashion Klunker Joe

…ein neues Bewusstsein und lässt auch innere Werte durchscheinen. Die Fashionweeks machen auch den fairen Handel zum Thema und inspirieren zu interessanten und innovativen grünen Sortimenten. Unter dem Label Noir kreiert der Designer Peter Ingwersen seit 2005 sexy Kleidung aus fairem Handel, die ethischen Standards entspricht.

Hollywood-Stars oder Supermodels mögen vielseitige Tuniken. Schon in der Antike galten die Tuniken der Frauen als sicheres Zeichen für Stil und Modebewusstsein. Dank der Vielfalt an unterschiedlichen Designs gibt es für jeden Anlass die passende Tunika – von verspielt bis glamourös.

Figurschmeichler kombinieren modischen Stil mit einer bequemen Passform. Die Tunika ist Teil der Garderobe der stilbewussten Frau. Tuniken mit verspielten Stickereien, enge Röcke und hübsche Ballerinas sind das perfekte Modestück für ein Mittagessen mit der besten Freundin oder einen Stadtbummel mit einer alten Bekannten.

Natürlich werden noch weitere Kostüme in den großen folgen. An Karneval oder auf der Mottoparty sorgen sie im 60er-Jahre-Outfit oder Hippie-Kostüm für Flower-Power und gute Laune. Der Stoffwechselaspekt ist bei Jeans wichtiger geworden, denn der Stoff hält bestenfalls ewig, hinterlässt aber oft große Spuren. Nicht nur der Anbau von Baumwolle verbraucht eine riesige Menge Wasser, sondern auch das Waschen des Denim-Stoffes.

Im 21. Jahrhundert entwickelt die Welt der Mode …
Markiert in: